Kategorien
Allgemein Dyslexia Legasthenie

Wie ergeht es legasthenen Menschen beim Lesen ?

Es ist so schwierig, zu beschreiben, wie es legasthenen Mensch beim Lesen und Schreiben ergehen kann.
Bitte beachten Sie, dass Legasthenie und Intelligenz voneinander unabhängig sind. Die Videoanimation wurde sehr einfühlsam von Studenten und Professoren als Projekt des new Health Design Technology Institutes erstellt. Eine Bitte und Anregung an Lehrer und Eltern an dieser Stelle: Helfen Sie dem legasthenen Kind, aufmerksam zu sein – seien Sie geduldig. Weitere wertvolle Tipps im Umgang mit legasthenen Menschen finden Sie hier.
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=gwZLFTW4OGY&fmt=18]
Einen weiteren netten deutschen Beitrag zum Thema LRS/Legasthenie finden Sie hier. In diesem Bericht spricht man auch in Deutschland von genbedingter Anlage. Die Einstufung als Schwerbehinderung inkl. Ausweis bzw. Krankheit lehne ich jedoch ab.

LRS – Legasthenie – MyVideo

Kategorien
Allgemein Legasthenie

Verein "Anders lesen und lernen" startet Initiative in Deutschland

Wir wollen Blinden, Legasthenikern und Analphabeten etwas bieten, was ihnen allen hilft (Margita Gürtler Verein “Anders lesen und lernen” Ritter Kunibert
Als Vorbild dient eine Organisation aus den Vereinigten Staaten von Amerika: Recording for the Blind & Dyslexic (RFB&D) Learning through Listening.
Die Organisation „Recording for the Blind“ gibt es seit 1948. Zunächst wurden Lehr-Hörbücher für Kriegsblinde produziert. Später erkannte man, dass alle Zugang zur gedruckten Welt haben sollten, und der Adressatenkreis wurde ausgeweitet auf Legastheniker und andere mit einer dokumentierten Leseschwäche; die Organisation heißt seither „Reporting for the Blind & Dyslexic“. In den vergangenen 50 Jahren ist RFB&D enorm gewachsen. Heute gibt es 30 RFB&D-Tonstudios und eine Bibliothek mit mehr als 90.000 Titeln. Es sind nahezu ausschließlich Lehrbücher. Der Grundstock wurde gelegt von Schülern und Studenten, die ein bestimmtes Lehrbuch im Unterricht bzw. im Studium brauchten. Dieser Dienst wird immer noch angeboten; allerdings ist der Grundstock schon so groß, dass die Wünsche meist aus der Bibliothek erfüllt werden können. Außerdem wird das Angebot ständig aktualisiert.
Sicher kann dieses Beispiel nicht 1:1 auf Deutschland übertragen werden. Bei uns wäre es ja schon eine Hilfe, wenn wir die Selbstverständlichkeit übernehmen könnten, mit der bei RFB&D Blinde und Legastheniker bedacht werden. Viel gewonnen wäre auch, wenn man hier ohne Scham von seiner Leseschwäche reden könnte (jeweils dasselbe für Analphabeten wünschten wir uns dann noch dazu). Aber warum nicht mehr? Warum nicht auch hierzulande vergleichbare Hörbuch-Angebote machen? Die Ansätze sind da.
Die Hörbüchereien für Blinde, die auch produzieren, sind da. Auch eine Universitätsbücherei für blinde oder sehbehinderte Studenten gibt es an der FernUniversität Hagen. Und dann die Angebote der kommerziellen Hörbuchverlage. Auf Legastheniker in Schule und Ausbildung sind diese Angebote nicht ausgerichtet. Auch nicht auf „Analphabeten“. Noch nicht.
Mit dem neuen Urheberrecht ist ein großes Hindernis auf dem Weg zum Hörbuch für Legastheniker und Analphabeten entfallen. Verhandlungen von Blindenhörbüchereien, die auch Hörbuchproduzenten sind, mit der VG WORT, der Verwertungsgesellschaft, von der die Rechte erworben werden müssen, sind schon im Gange. Auch beim Frankfurter Institut für Sonderpädagogik, wo man sich mit Alphabetisierung befasst, zeigt man schon ein gewisses Interesse.
Der Ansatz, mit Freiwilligen zu arbeiten, kann oder besser muß und wird angesichts der leeren öffentlichen Kassen auch in Deutschland immer mehr Anhänger finden. In Bayern fand am 24. Oktober der 1. Tag der Freiwilligen statt. Bayernweit ist nach den Worten der zuständigen Ministerin Christa Stewens fast ein Drittel der Bevölkerung freiwillig engagiert; rund 3,7 Millionen Bürgerinnen und Bürger leisten die etwa 75 Millionen Stunden monatlich ab.
Und ehrenamtliches „Vorlesen“ vor anwesendem Publikum ist eine Aktion, die in diesem Jahr mit großer Aufmerksamkeit unter der Schirmherrschaft von Doris-Schröder-Köpf begonnen hat; Vorlesen am Mikrofon für ein lernwilliges Publikum andernorts dürfte dann auch eine lösbare Aufgabe sein.
Mit der Probe aufs Exempel beginnt jetzt eine Internetseite. „Anders lesen und lernen“ will die Ansätze sammeln, seine Vertreter zusammenführen und … zum anders lesen und lernen verführen.


Weitere Infos unter:
Anders lesen und lernen e.V.
http://www.anderslesenundlernen.de
www.alul.de
info@alul.de

Kategorien
Dyslexia Legasthenie

Ozzy Osbourne about Dyslexia …

“When I was at school they never understood what dyslexia was, and I’m terribly dyslexic. I start reading a book and I’m reading a line backwards, or I read the same thing over and over again before I realize what I’m doing.
“All my children have the same problem and the reason I moved to Los Angeles in the first place was because England or Great Britain didn’t have very many schools for dyslexia and attention deficit disorder and LA does. I mean, they have everything there, including f**kin’ pet psychiatrists!”

Kategorien
Legasthenie

Hessen fördert Kinder und Jugendliche mit Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen besser

Verordnung und Erlass treten zum neuen Schuljahr in Kraft 30.05.2006
Kinder und Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen sollen an hessischen Schulen besser gefördert werden. Grundlage dafür sind die neue „Verordnung über die Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen“ sowie der „Erlass zum Nachteilsausgleich für Schülerinnen und Schüler mit Funktionsbeeinträchtigungen, Behinderungen oder für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten beim Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen“, die zum Schuljahr 2006/07 in Kraft treten.

Kategorien
Dyskalkulie Legasthenie

Förderung von Schülerinnen und Schülern in Deutschland mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben

KultusministeriumEs handelt sich hierbei um einen Beschluss der Zentralen Kultusministerkonferenz KMK und ist damit für alle Bundesländer gültig. Obendrein ist dieser Beschluss jünger als so mancher Erlass.
Ziele
Es gibt Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Rechtschreiben. Der Beherrschung der Schriftsprache kommt für die sprachliche Verständigung, für den Erwerb von Wissen und Informationen, für den Zugang zum Beruf und für das Berufsleben besondere Bedeutung zu.

Kategorien
Legasthenie

Kärntner Projekt "Förderung von Kindern mit Teilleistungsschwächen" wird fortgesetzt

LHStv. Strutz: Frühes Erkennen dieser Störungen wichtig – Land unterstützt Projekt mit 200.000 Euro
Klagenfurt (lpd) – Das erfolgreiche Projekt “Förderung von Kindern mit Teilleistungsschwächen” findet in Kärnten auch heuer seine Fortsetzung. Das teilteSchul- und Bildungsreferent LHStv. Martin Strutz am Freitag (11. 11.) mit. Gestartet wurde das Projekt in Kooperation mit dem AMS und der Abteilung Schulpsychologie-Bildungsberatung des Landesschulrates für Kärnten.

Kategorien
Legasthenie

Aufmerksame Hörer mit vier Pfoten

Hund dem vorgelesen wirdLeseschwache Kinder in den USA machen erstaunliche Fortschritte, wenn sie Hunden vorlesen
Der elfjährige Shawn Helgeson nimmt sein Lieblingsbuch («Der Wachhund und die Kojoten») vom Regal in der öffentlichen Bibliothek in Gresham im US-Staat Oregon und macht sich parat, die Geschichte seinem Freund Patrick vorzulesen. Dieser sitzt neben Shawn, schaut ihn erwartungsvoll an und hört dann gespannt zu, als Shawn ihm die Geschichte vom Wachhund erzählt. Manchmal scheint Patrick sogar zu lachen. .