Spielend lernen

Kinder spielen gerne am Computer, ebenso auch viele Erwachsene. Wenn man nun Lernen und Spielen verbinden kann, ist das ideal. In vielen Gesprächen mit Experten haben sich die folgenden wichtigen Erkenntnisse ergeben, unter welchen Bedingungen legasthene oder dyskalkule Menschen Computerspiele bestmöglich zum Lernen einsetzen können:

  1. Wenn man gar nicht bemerkt, dass man lernt, dann lernt man am meisten.
  2. Weniger ist mehr, eine vorgegebene Hintergrundmusik ist meist störend.
  3. Zeitdruck ist zu vermeiden.
  4. Den Spielerfolg sollte man am besten nur mit seinen eigenen Ergebnissen vergleichen. Gute Spiele sollen keine Highscore-Listen führen, denn es gibt immer andere Menschen, die etwas besser können. Gerade beim Lernen sollte dies nicht im Vordergrund stehen.
  5. Ein Computerspiel soll die gesamte Bildschirmfläche einnehmen. Keine Werbung, keine flimmernden Banner – und somit keine Ablenkung von der Handlung – sind erlaubt.
  6. Gute Computerspiele müssen die Sinneswahrnehmungen fördern. Besser zuzuhören, genauer zu schauen, aufmerksamer zu sein sind jene Leistungen, die Menschen auch beim Lesen, Schreiben und Rechnen so dringend brauchen.
  7. Kurze Spielsequenzen sind empfehlenswert. Beim Lernen für die Schule sind oft Fünf-Minuten-Spiele “zur Ablenkung” genau jene Motivation, die gebraucht wird, um beispielsweise für die Hausaufgabe aufmerksam zu bleiben.
  8. Die Spiele sollten bequem ohne Umwege erreichbar sein, damit man schnell mal online eine kurze Spielsequenz einlegen kann, am besten auf Knopfdruck.

Spielen
Auf der Website Lerninstitut.at haben wir genau solche Spiele vorbereitet, die alle aufgezählten Voraussetzungen erfüllen. Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie und der Dachverband Legasthenie Deutschland stellen sich als Schirmherren hinter diese kostenlose Aktion. Ihnen liegen alle legasthenen und dyskalkulen Menschen am Herzen. Mit dem österreichischen und deutschen Berufsverband für diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainer hatten sie die fachlichen Ressourcen, dieses Monsterprojekt zu unterstützen. Ich durfte über die letzten Jahre dieses Projekt leiten.
Ich freue mich über Ihre Kommentare zu diesem Thema.

Spielesammlung

Spielesammlung
In den letzten Monaten haben wir eine recht ansehliche Spielesammlung zusammengestellt.
Was war die Anforderung: Trainingsmaterial erstellen für das Legasthenie und Dyskalkulietraining. Förderung der Sinneswahrnehmungen bzw. Funktionen und Symptomtraining in Mathematik und Deutsch ohne besonderen Zeitdruck.
Ein internationales Team unter meiner Leitung mit Mitgliedern aus Österreich, Deutschland, USA, Australien und Indien hat für den Ersten Österreichischen Dachverband Legasthenie werbefreie Spiele nach Vorgaben erstellt.
Die eingesetzten Spielkarten bei Mahjong, Gedächtnisspiel, ABC-Spiel usw… für Zahlen und Buchstaben sind auch mein Design und können auch in “echt” im Legasthenieshop des KLL erworben werden.
Links zu den Spielen sind auf http://www.marioengel.com zu finden.

Mit Karten spielend lernen

Mario Letters2words
Ein neues pädagogische Kartenspiel zur Worterarbeitung hilft Kindern mit Schreib- und Leseproblemen bei Legasthenie oder Lese-Rechtschreibschwäche. Das Konzept ist verblüffend einfach: Wörter bilden mit Karten! Mit den von der renommierten Spielkartenfirma Piatnik in Wien hergestellten Karten kann man spielend Buchstaben und Wörter erarbeiten.
http://www.letters2words.de

Sudoku for dyslexics!

Training with Sudoku is particularly recommended for individuals with dyslexia and/or dyscalculia. It strengthens logical thinking, and helps dyslexic/dyscalculic individuals to memorize/retain abstract symbols through play. So lets play !
http://sudoku.dyslexics.com

DVD-Rom Legasthenie und Dyskalkulie IV

Gerade haben wir die neue DVD-Rom “Legasthenie und Dyskalkulie IV” fertig gestellt. Nach 3 Jahren Vorbereitung wurde die Neuauflage eine DVD-Rom, da die Datenmenge über 2 GB betrug und dies nicht mehr auf eine CD-Rom passte. Wir sind stolz auf die neue Gratis-DVD und freuen uns, wenn Sie mit folgendem Youtube Video hineinschnuppern. Die DVD kann man auf http://www.legasthenie-und-dyskalkulie.com ordern.  Die DVD wird betriebssystemunabhängig auch neben Windows auf Apple und Linux funktionieren. Lesen Sie bitte auch folgende Pressemeldung.
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=fqtcGv3c9LI]

Praktische Ideen und Tipps für den Unterricht

  1. Tipps und Ideen bei Legasthenie Versuchen Sie sich vorzustellen, dass legasthene/dyskalkule Menschen durch ihre differenten Sinneswahrnehmungen mit herkömmlichen Lehrmethoden alleine das Schreiben, Lesen und Rechnen nicht zufriedenstellend erlernen können.
  2. Zeigen Sie legasthenen/LRS/dyskalkulen Schülern ein Interesse an ihren Problemen und haben Sie für sie Geduld, Ausdauer und Verständnis.
  3. Vermeiden Sie es, im Zusammenhang mit der Legasthenie/Dyskalkulie von Schwäche, Störung, Behinderung oder Krankheit zu sprechen. Stellen Sie sie als das dar, was sie ist, als eine biogenetische Laune der Natur, für die niemand verantwortlich ist.
  4. Informieren Sie die Eltern über die Problematik der Legasthenie/LRS/Dyskalkulie, damit sie eine Vorstellung davon und das damit verbundene Verständnis für die Kinder bekommen. Interessieren Sie die Eltern für die Interventionen/Förderungen und arbeiten Sie eng mit ihnen zusammen. „Praktische Ideen und Tipps für den Unterricht“ weiterlesen