Kategorien
Allgemein Dyskalkulie Legasthenie

Neue Infomappe für Ausbildung zum Legasthenie- und Dyskalkulietrainer

Infomappe Legasthenietrainer Dyskalkulietrainer
PDF zum Download.
Die neue Infomappe enthält Informationen über drei verschiedene Fernstudien zum diplomierten Legasthenietrainer EÖDL:
1. Fernstudium zum diplomierten Legasthenietrainer
2. Aufbaustudium zum diplomierten Dyskalkulietrainer
3. Fernstudium zum diplomierten Dyskalkulietrainer

Kategorien
Legasthenie

16. Fachtagung – 29. Mai 2010

Kategorien
Allgemein Legasthenie

15. EÖDL Fachtagung – 6. Juni 2009


Auch dieses Jahr werde ich wieder die 15. Fachtagung des Ersten Österreichischen Dachverbandes Legasthenie moderieren dürfen. Ich bin stolz und geehrt, schon das 15. Mal dabei zu sein.
Bei unserem Beitrag am Nachmitag werde ich gemeinsam mit Manfred Pailer auf den neuen AFS-Test Online 5.0 eingehen. Dieses pädagogische Testverfahren kann mit JEDEM Computer (Apple, Linux, Windows) OHNE Installation von Software durchgeführt werden. Ein Internetzugang wird benötigt. Nachdem man mit dem AFS-Test eine Auswertung erhalten hat, erstellt die/der LegasthenietrainerIn von heute ein individuelles Trainingsbuch und versendet dieses mit Email an das Trainingskind.
Das ganze klingt futuristisch, ist aber schon täglich im praktischen Einsatz. Über das neue Kundencenter für diplomierte LegasthenietrainerInnen kann  auch das Abo Pro-Paket bestellt werden, welches die Leistungen “AFS-Test Online 5.0” und “Mein Trainingsbuch” enthält. Die Paketleistungen sind sehr umfangreich, gerne werden wir den einen oder anderen Punkt vorstellen:
Bewerbung im Internet, Google-Maps – Landkartenservice für Legasthenietrainer, Zugang zum Club der Legasthenietrainer, Fortbildungen mit Zertifikaten, AFS-Test Online 5.0 mit unbeschränkten Testungen , automatische Trainingsplanerstellung, Trainingsbuch, Trainingscenter – für Ihre Trainingskinder zum Online-Trainieren, Logos und Vorlagen, persönliche Visitenkarten und Briefpapier, Absolventenausweis und Einkaufsmöglichkeit um -50% im KLL Shop

Kategorien
Legasthenie

Anleitungsvideos – Tutorials

Fortbildungen für InteressierteDie technische Welt online wird immer komplexer. Aber manches wird auch einfacher. Anleitungen kann man manchmal in 4 Minuten als Video betrachten.
Hier ein Kurzvideoclip zum Thema Fortbildung “Legasthenie und Dyskalkulie”:
Jeder der sich für das Thema Legasthenie oder Dyskalkulie interessiert kann darüber kostenlos lernen und jeder Legasthenietrainer kann so eine Fortbildung mit Zertifikat machen.

Kategorien
Allgemein Dyslexia

First National Center of Dyslexia Bulgaria

First National Center of Dyslexia

Kategorien
Legasthenie

Hessen akkreditiert das Fernstudium zum diplomierten Legasthenietrainer des EÖDL

Das Fernstudium zum diplomierten Legasthenietrainer des EÖDL ist zugelassen von der staatlichen deutschen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Nummer 662901 und entspricht allen inhaltlichen und formellen Kriterien. Binnen acht Monaten erarbeitet man sich mit vier Modulen dieses Diplomzeugnis. Am 7.12.2005 erfolgte eine weitere Akkreditierung des Institutes für Qualitätsentwicklung (IQ) in Hessen. Es werden für die Veranstaltung 0209021 vom IQ die maximalen Leistungspunkte (40) für diese Fortbildung vergeben.

Kategorien
Dyskalkulie Legasthenie

Die Förderung bei Legasthenie und Dyskalkulie

Sollten sich bei einem Kind völlig unerwartet – das Kind macht einen überaus intelligenten Eindruck – in der Schule Probleme beim Erlernen des Schreibens, Lesens oder Rechnens ergeben, so sollte man nicht zuwarten, unter dem Motto:„Das wird sich schon von alleine geben“, sondern dem Kind, noch bevor sich auch andere Sekundärproblematiken dazugesellen, eine individuelle und gezielte und vor allem rechtzeitige Hilfestellung geben.
Förderung bei Legasthenie und Dysklakulie
Die pädagogisch-didaktische Ebene: In der Schule oder zuhause werden zuallererst Schwierigkeiten des Kindes beim Schreiben, Lesen und/oder Rechnen bemerkt. Es ist wichtig, dass Beobachtungen des Lehrers, als auch der Eltern von der jeweiligen anderen Partei ernst genommen werden. Zu vermeiden ist, sogleich von Schwäche, Störung, Krankheit oder gar Behinderung zu sprechen. Der Lehrer sollte ein grundsätzliches Wissen über die Problematik haben und die Eltern aufklären können. Doch kann es passieren, dass eine Existenz der Legasthenie oder Dyskalkulie geleugnet wird, damit man nicht Interventionen setzen muss. Die Zahl derer, die sich den Gegebenheiten verschließen, wird aber zum Glück für die Betroffenen immer geringer. Das Kind ist auf die Reaktion der Umgebung, das nötige Verständnis und die Förderung angewiesen, es kann sich selbst nicht helfen. Kein Gesetz wird dies auch je ändern können, sondern nur die Aufklärung der Menschen, nicht nur der Pädagogen, dass diese Kinder einen anderen Zugang zu der Materie des Schreibens, Lesens und/oder Rechnens haben. Nicht alle Kinder haben in allen Bereichen, manche nur in einem Bereich, Schwierigkeiten. Sie brauchen einfach mehr Zeit, um es zu erlernen. Lehrer können allerdings nur bedingt Kindern mit einer Primärlegasthenie – davon spricht man, wenn legasthene Kinder keine psychischen und physischen Gebrechen aufweisen – im Rahmen des Unterrichts zur Seite stehen!